Erhöhung der Potenz bei Männern nach dem 50 - die besten Methoden

Erektile Funktion bei Männern, die mehr als fünfzig Jahre, hängt von vielen Faktoren ab und nicht nur vom Alter. Einige Vertreter des starken Geschlechts mit diesem Problem nicht konfrontiert, andere erleben Beschwerden bei Verletzung der sexuellen Funktion. Die Erhöhung der Potenz bei Männern ab 50 Jahren ist eine einfache Sache, Sie müssen nur die Ursache der Entwicklung dieser Pathologie.

Wenn die Störung durch organische Herkunft, müssen Sie beheben die Ursache von medizinischen Verfahren, wenn ein solcher nicht vorhanden, die Behandlung wird zu Hause mit Hilfsmittel in Form von Sport, die richtige Ernährung und eine gesunde Lebensweise.

Charakteristik und Beschreibung des Problems

Die Potenz bei Männern in 50 Jahren – die Fähigkeit zur Ausführung des geschlechtsakts, was charakterisiert die Geschwindigkeit der Entstehung der Erregung, seine Dauer, Niveau der Intensität Penis und Ejakulation. Potenz steht ziemlich komplexer physiologischer Prozess, der abhängig von der Aktivität der Hormon -, Nerven-und Kreislauf-Kreislauf-Systeme.

Behandlung-Potenz

Zuerst aktiviert das männliche Hormon Testosteron, was bewirkt, dass die Entstehung von Nervenimpulsen im Hypothalamus, der ein Signal in die Nervenenden am Penis des Mannes. Sie wiederum tragen zur Irritation Kreislauf-System, was zu einer Erweiterung der Kapillaren und Erhöhung der Blutfluss in der Leistengegend. Das Blut füllt die Schwellkörper des Organs, die Haut beginnt sich zu Strecken und den Penis zu erhöhen. Dabei ist der Schließmuskel der Blase zusammenzieht, um das Sperma kam nicht in seinem Hohlraum. Bei Eintritt des Orgasmus beginnt die Freisetzung des Hormons Testosteron, das die Samenzellen in der Harnröhre, tritt Ejakulation.

Körper des Menschen hat die Fähigkeit, die sexuelle Handlung im Laufe seines Lebens.

Wenn die Potenz bei Männern in 50 Jahren normal ist, provoziert er einen starken Sexualtrieb, das geht einher mit der Entstehung einer Erektion, die für die weitere Möglichkeit der Entstehung von Orgasmus und Ejakulation. Dabei gesunde Männer haben die Fähigkeit, in diesem Alter treten bis zu acht sexuelle Handlungen für einen Monat. Die Dauer einer Urkunde beträgt etwa fünfundzwanzig Minuten, manchmal ist es Zeit um bis zu vierzig Minuten.

Über die schwache Potenz in 50 Jahren sprechen die folgenden Symptome:

  • Niedrige Libido;
  • Keine Erektion am morgen und während des Geschlechtsverkehrs;
  • Verringern der Spannung Penis während des Geschlechtsverkehrs;
  • Verzögerung, Abwesenheit oder vorzeitiger Ejakulation.

Die Potenz des Mannes hängt auch von der psychischen Systeme. Der Zustand der Psyche hat Einfluss auf das sexuelle verlangen des Vertreters des starken Geschlechts, daher ist der Einfluss von verschiedenen externen Faktoren erhöhen oder zu senken, seine Libido.

Gründe für den Rückgang der Libido

Die Senkung der Potenz nach 50 Jahren gibt es aufgrund einiger Veränderungen im Körper des Mannes. Es kann beeinflussen äußere und innere Faktoren. Zu den externen Gründen werden als Merkmale der beruflichen Tätigkeit, Beziehungsprobleme mit dem Partner, der Umwelt, der Konsum von Alkohol und Drogen, falsche Ernährung, längere Abstinenz, Bewegungsmangel und auch die Einnahme von Sedativa, Beruhigungsmittel, Mittel gegen hohen Blutdruck.

Auch verminderte Libido kann auftreten als Folge einer änderung des Zustands des Geistes, was im Zusammenhang mit Stress und emotionalen Spannungen.

Und auch die Verletzungen der äußeren Genitalien oder des Rückenmarks, Operationen, übergewicht.

Interne Faktoren sind abhängig von der Gesundheit des Mannes. Oft nach fünfzig Jahren beginnen, die Probleme mit den Systemen und Organen. Mögliche interne Ursachen der Senkung der Potenz nach 50 Jahren:

  1. Verstoß gegen das Hormonsystem, was zu einer verminderten Produktion von Testosteron.
  2. Verengung der Blutgefäße durch den Verlust der Elastizität. In der Folge verlangsamt sich der Blutfluss, die Potenz reduziert durch Unzureichende Zufuhr von Blut im Geschlechtsorgan.
  3. Die Entwicklung der Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die Ablagerung von Cholesterin an den Wänden der Blutgefäße, die Entstehung von Herzinfarkten oder Schlaganfällen, Kreislaufstörungen, verminderte Muskelspannung des Herzens.
  4. Die Entwicklung der Erkrankungen des Urogenitalsystems, wohin Sie gehören Prostatitis, Adenom, Urethritis, Peyronie-Syndrom und andere.
  5. Das Vorhandensein von chronischen Krankheiten
  6. Erkrankungen des endokrinen Systems, insbesondere Diabetes mellitus, Hypothyreose oder Hyperthyreose.
  7. Das Vorhandensein von Geschlechtskrankheiten.

Gründe für den Rückgang der Libido dienen nicht nur altersbedingte Merkmale, die einen Einfluss auf den Alterungsprozess, sondern auch äußere Faktoren.

Symptomatik sexuelle Störung

Anzeichen von Impotenz bei Männern in 50 Jahren zeigen sich in der Verringerung der Libido, Verschlechterung der Qualität der Erektion in der Nacht und den frühen Morgenstunden Probleme mit dem erreichen des Orgasmus, Verringerung der Empfindlichkeit des Penis. Auch die Verletzung der sexuellen Funktion kann durch eine Verschlechterung der Gesundheit, emotionale Störungen, Entwicklung von Depressionen, verminderte Leistung, Müdigkeit, Gefühl der Angst und Furcht, Asthenie. In einigen Fällen kann ein vollständiger Verlust der Libido.

In der Regel Männer beginnen sich zu urologu behandeln muss, wenn Sie reduziert die Lebensqualität.

Diagnostische Maßnahmen

Wenn es ein Problem mit der Potenz in 50 Jahren, müssen Sie einen Facharzt aufsuchen, wird die Diagnose der Pathologie, installiert, und dann beseitigen Sie die Ursache Ihrer Entwicklung. Nach der Besichtigung und dem Studium der Geschichte verschreibt der Arzt Laboranalysen. Der Patient gibt dazu das Blut und den Urin. Die Untersuchung dieser biologischen Materialien, können Sie sehen, die krankhafte Störungen in den Blutkreislauf, Erkrankungen der Gonaden, entzündliche Prozesse im Urogenitalsystem, das Vorhandensein von Anämie oder Diabetes, sowie Cholesterin. Oft erfordert die Passage der Spermien für die Untersuchung der Zusammensetzung und Qualität der Samenflüssigkeit, Testosteronspiegel, Erkennung von Entzündungen und Infektionen.

Analyse-Blut

Durchgeführt wird die Forschung des Blutes auf die Hormone

Ultraschall wird für die Untersuchung des Zustandes des Urogenitalsystems. Diese Methode ergibt sich die Entzündung im Gewebe oder pathologische Bereiche, Arteriosklerose, untersuchen den Zustand des Blutflusses. Wenn Veränderungen beobachtet werden, verschreibt der Arzt zusätzliche Untersuchungen mittels CT, MRT. Uzi verbringen zweimal:

  1. Wenn der Penis im erigierten Zustand, das wird durch Injektion eines speziellen Medikaments;
  2. Wenn der Penis in den schlaffen Zustand.

Wenn der Verdacht auf das Vorhandensein von infektiösen oder entzündlichen Prozess im Urogenitalsystem, der Patient übergeben muss Abstrich aus der Harnröhre, wo Krankheitserreger festgestellt werden. Auch zugewiesen Durchgang kaverdzhekt-Test zur Bestimmung von Zuständen der Blutgefäße im Organ, funktionelle Untersuchung der Nieren und der Leber, Schilddrüse. Oft untersucht bul bokavernoznyy Reflex zur Bestimmung der Empfindlichkeit der Nervenenden des Penis. Mit dem gleichen Zweck angewendet werden kann bioteziometriya. In einigen Fällen ist die Durchführung der PSA-Test und die Untersuchung von nächtlichen Erektionen.

Urologe kann direkt für eine Beratung zu einem Therapeuten, um mögliche psychologische Ursachen der erektilen Funktion.

Die Behandlung von Impotenz

Die Wiederherstellung der Potenz bei Männern nach 50 Jahren geschieht Häufig mit dem Einsatz von Medikamenten.

In 80% der Fälle die Ursachen der Potenzstörungen sind interne Faktoren.

Medikamente in der Regel in Form von Tabletten, die Sie gezielt auf die Zunahme des Volumens des Penis. Medikamente sollte nur der Arzt verschreiben, der überwacht auch Ihre Zulassung für den Ausschluss von Nebenwirkungen. Bei der Ernennung des Medikaments Sanitäter berücksichtigt die Ursachen von Potenzstörungen und das Vorhandensein von Begleiterkrankungen. Arzneimittel tragen zur Normalisierung der Blutgefäße in sexuelles Organ, verbessern emotionalen Zustand, die Aufrechterhaltung der Erektion beim Sex.

Oft zugewiesen Hormontherapie, in deren Grundlage die beinhaltet die Einnahme von Medikamenten auf der Basis von DHT oder Testosteron, Homöopathie, wohin sich anmeldet Medikamente pflanzlichen Ursprungs. Der Arzt kann verschreiben Nahrungsergänzungsmittel, die Verwendung von speziellen Cremes.

In letzter Zeit weit verbreitet Vakuum-Therapie für die Verbesserung der Potenz nach 50 Jahren. Diese Methode ermöglicht die Wiederherstellung der sexuellen Funktion in 90% der Fälle. Während der Behandlung entsteht ein Vakuum um den Penis, Lena, fördert die rufe der natürlichen Ansturm von Blut in das Organ.

Chirurgische Behandlung

Potenz nach 50 gebrochen werden kann, durch den Einfluss der internen Faktoren, einschließlich der Entwicklung bestimmter Krankheiten. Als Behandlung der Potenzen gelten folgende Operationstechniken:

  • Venöse Chirurgie ernannt bei der Niederlage venookklyuzivnogo Mechanismus der Penis. Diese Methode wird begleitet von der Einnahme von Medikamenten.
  • Mikrochirurgische Revascularization geschlechtsorganes.
  • Endofalloprotezirovaniye bietet die Möglichkeit, die verlorene Funktion als Ergebnis der Einpflanzung von Implantaten in kavernöse Körper.

Physiotherapie

Die Verbesserung der Potenz nach 50 Jahren kann erreicht werden bei Verwendung von physiotherapeutischen Behandlungen, wohin Sie gehören:

  1. Selektives Farbtherapie, bei der die sichtbare Strahlung in verschiedenen Farben. Diese Methode lindert Stress, Behandlung von Neurosen, Bluthochdruck.
  2. Nicht selektives Farbtherapie zielt auf die Schaffung von visuellen images mit dem Ziel der Verringerung der Depression.
  3. Vibrationsmassage, dass es für die Rückseite des menschlichen Körpers. Die Methode bietet die Möglichkeit, die Neurosen zu behandeln, Asthenie, Schlaflosigkeit und vieles mehr.
  4. Iontophorese, bei der Verstärkung der Prozesse der Erregung in der Hirnrinde, dass eine positive Wirkung auf die Potenz.
  5. Elektroschlaf hat eine positive Wirkung auf das Kreislauf-und Hormonsystem und verbessert die Potenz nach 50 Jahren.
  6. Mikro-Polarisation verwendet wird, mit dem Ziel der Wiederherstellung des Nervensystems.
  7. Therapeutische Massage.

Die Volksmedizin

Die Verbesserung der Potenz in 50 Jahren hilft und die Volksmedizin, aber unbedingt notwendig, einen Arzt zu konsultieren.

Für das heben des Allgemeinen Tonus wird empfohlen, die Produkte und Kräutertees, dass enthalten hohe Mengen an Vitamin C und Kalium.

Brühe Johanniskraut trägt zur Verbesserung der Potenz. Die pflanze zerkleinert, nehmen Sie zwei Esslöffel und Gießen eine Tasse warmes Wasser, darauf bestehen etwa dreißig Minuten und filtriert. Verbrauchen die Infusion dreimal täglich in einer Menge von fünfzig Gramm.

Gute Wirkung Ginseng Tinktur gibt, die man kaufen kann in der Apotheke oder zu Hause zubereitet. Dazu die Wurzel der pflanze getrocknet und gemahlen. Dann Gießen Sie den Alkohol in einem Verhältnis von eins zu zehn. Tinktur lassen Sie für vier Wochen an einem dunklen Ort, und dann filtriert. Wenden Mittel nach zwanzig Tropfen dreimal am Tag.

Vor der Anwendung von Hausmitteln mit Ihrem Arzt, so wie beim Menschen kann eine erhöhte Empfindlichkeit auf bestimmte pflanzliche Komponenten.

Ernährung und Lebensweise

Von Gewohnheiten hängt der Zustand des Urogenitalsystems und die männliche Potenz nach 50. Ärzte empfehlen, loszuwerden schlechten Gewohnheiten. Schadstoffe, dass ein Teil des Nikotins, tragen zur Verstopfung der Blutgefäße, stören die Durchblutung, was kann Impotenz verursachen. Auch negativ auf die Potenz wirkt sich Alkohol. Er bricht nicht nur die Durchblutung, sondern auch die Synthese von Testosteron, die Operation der Prostata. Der Konsum von Drogen in diesem Fall unzulässig.

Für die Wiederherstellung der sexuellen Gesundheit notwendig, richtig zu Essen. In der Ernährung müssen Sie die Lebensmittel, die Aminosäuren, Vitamine, Zink, Ballaststoffe und Magnesium. Ärzte empfehlen, Essen mehr Milchprodukte, Fisch und Meeresfrüchte, mageres Fleisch, Eier, Nüsse, Getreide und Kräutertees.

Koffein fördert Vasokonstriktion, daher wird nicht empfohlen, große Mengen Kaffee und schwarzer starker Tee.

Körperliche Aktivität

Körperliche Aktivität ermöglichen Mann verbessern die Allgemeine Gesundheit und Muskeltonus. Es wird empfohlen, regelmäßig führen Sie einfache übungen wie ein Spaziergang mit dem heben der Knie, Kniebeugen, laufen auf der Stelle, Yoga-oder Bodybuilding. Das gute Ergebnis gibt die Spannung und Entspannung der Muskeln der intimen Zone. Dies ist notwendig prodelyvat abwechselnd. Solche übungen tragen zur Stärkung der Muskeln, die verantwortlich für die Potenz.

Regelmäßige walking bis zu sieben Kilometer am Tag trägt zur Aufrechterhaltung der Gesundheit von Männern.

Ein besonderes Augenmerk sollte auf seinem Gewicht. Fettgewebe produziert weibliche Geschlechtshormone östrogene, was sich negativ auf die männliche Potenz.

10.08.2018