In welchem Alter ist eine Abnahme der Potenz bei Männern?

In welchem Alter haben Männer verminderte Potenz, verlängern Erektion gute für die kommenden Jahre? Alter ist kein Indikator für die Beurteilung der Gesundheit von Männern, bei vielen Sexualtrieb bleibt in Reifen Jahren, aber zu seiner Durchführung müssen mehr Kraft aufwenden. Wichtiger ist das biologische Alter, also der Zustand aller Körpersysteme, von denen abhängig und das Ausmaß der sexuellen Aktivität.

in welchem Alter reduziert Potenz bei Männern

Doktrin Efference: Limit sexuelle Handlungen nach den Jahren

Vor mehr als hundert Jahren kam die sogenannte Doktrin Efference, nach denen die sexuellen Möglichkeiten des Mannes beschränkt 5400 Ejakulation während des gesamten Lebens. Also, der Autor dieser Theorie versicherte: je früher der Mann begann eine intime Beziehung und je öfter Sex, desto schneller sein Körper wird erschöpft und kommt die völlige Ohnmacht.

Derzeit bewährt, einen kompletten Fehlschlag Doktrin, obwohl die Exzesse in allen Bereichen, darunter auch im privaten Leben, können einen negativen Einfluss auf die Gesundheit des Menschen. Männliche Fortpflanzungsfähigkeit sein kann sind fast Grenzenlos, vor allem wenn man bedenkt, dass der Prozess der Bildung von Spermien geschieht ständig. Dieser Mann unterscheidet sich von Frauen, die Anzahl der Eizellen im Körper der genetisch vorherbestimmt.

Im Gegensatz zu dieser Theorie, die modernen Experten haben festgestellt, dass die Kraft der Potenz ist abhängig von der Hormonspiegel. Je mehr erhöht den Testosteronspiegel, desto intensiver der Wunsch erfährt der Mann und desto leichter ist es ihm Geschlechtsverkehr zu Begehen.

Der Durchschnittliche Vertreter des starken Geschlechts bis zum Alter von 25 Jahren ist in der Lage, in 4-5 sexuellen Handlungen innerhalb einer Woche, von 25 bis 35 Jahren - 3-4 Urkunde, von 35 bis 55 Jahren - 2 bis 3, von 55 bis 60 Jahren - ein-oder zweimal in der Woche, und im Alter von über 60 Jahren - noch weniger. Allerdings sind diese Daten sehr gemittelten, denn auch junge Männer sind nicht immer eine dauerhafte sexuelle Erregung, was im Zusammenhang mit dem modernen Rhythmus des Lebens und der fülle von Stress.

Im Gegensatz zu westlichen Wissenschaftlern, einige orientalische Fachkräfte, die an den Prinzipien der lokalen religiösen Traditionen, glauben, dass ein Mann soll nicht Häufig Samenflüssigkeit zu verlieren. Zulässige Norm gilt als vollwertigen Geschlechtsakt ungefähr einmal im Monat, und in der übrigen Zeit kann der Mann machen intime Beziehung haben, nicht erreicht Einbruch der Ejakulation.

Moderne ärzte setzen ähnliche Methoden, um die erhebliche Kritik, weil die sexuelle Erregung ohne ausreichende Entladung behaftet mit der Entstehung einer Reihe von Krankheiten.

Statistik: in welchem Alter Mann verliert seine Männlichkeit

Statistik in welchem Alter beginnt die Senkung der

Es wird angenommen, dass die Produktion von Testosteron im männlichen Körper deutlich reduziert bereits nach 35-jährigen, und dieser Prozess beginnt im Durchschnitt nach 27 Jahren. Natürlich, diese zahlen sind auch sehr gemittelt und hängen von vielen Faktoren ab.

In der heutigen Zeit oft Probleme mit der Potenz auftreten, auch bei Jungen Männern, und zwar nicht nur wegen der schweren psychischen Erlebnisse, sondern auch aufgrund eines ungesunden Lebensstils im Allgemeinen.

Also, gemäß der klinischen Studien in den Vereinigten Staaten, die Häufigkeit des Auftretens einer schwachen Potenz in Abhängigkeit vom Alter des Menschen wie folgt:

  • im Alter von 20 bis 30 Jahren Probleme mit der Potenz treten bei 21% der Männer;
  • von 30 bis 40 Jahren - bei 27%;
  • 40 bis 50 Jahre - bei 48%;
  • älter als 50 Jahre - bei 53% der Männer.

So, mehr als die Hälfte der Vertreter des starken Geschlechts, überwinden der 50-jährige in-und Ausland, konfrontiert mit den Problemen in der Intimsphäre.

Bitte beachten Sie, dass die angegebenen Kennzahlen bedeuten nicht volle Offensive Impotenz, sondern nur das auftreten bestimmter Symptome der erektilen Dysfunktion wie mangelnde Erektion, die Schwächung der Potenz oder zu frühe Ejakulation. Komplette Impotenz in einem bestimmten Alter tritt deutlich seltener auf.

Wenn bei Männern kommt die Impotenz?

Es gibt eine Meinung, dass die Fähigkeit, eine sexuelle Handlung zu Begehen verloren nach dem so genannten Wechseljahre. Gibt es so etwas wirklich, und wenn ja, wie die Wechseljahre Einfluss auf die reproduktive Gesundheit des Mannes?

Moderne Experten glauben, die Wechseljahre des Mannes, andropause oder, veralteten Begriff. Stattdessen ärzte verwenden den Begriff Hypogonadismus, D. H. verminderte Produktion von Testosteron im männlichen Hoden, verbunden mit dem Alter.

In einigen Fällen wird der Ausdruck Alter Androgene-Mangel. Alle genannten Begriffe bezeichnen Aussterben der männlichen sexuellen Funktionen in Zusammenhang mit altersbedingten Veränderungen im Körper.

Im Gegensatz zu den weiblichen Wechseljahren, fließende seit mehreren Jahren, männliche Rückgang der reproduktiven Fähigkeiten erfolgt über einen längeren Zeitraum, d.h. mehr reibungslos, und dabei nicht begleitet von starken Veränderungen seitens des vegetativen, des Herz-Kreislauf-und anderen Systemen. Schließlich haben Männer keine oder nur sehr selten entstehen solche Symptome, wie Hitzewallungen, Rötung des Gesichts, plötzliche Druckspitzen und andere ähnliche Symptome Zeugen von dieser hormonelle Sturm.

Aus Biologischer Sicht der männlichen Hypogonadismus ist erforderlich, um auszuschließen, aus dem Prozess der Reproduktion der Bevölkerung alternden Menschen, denn mit zunehmendem Alter vielleicht die Anhäufung von genetischen Veränderungen im Körper, die auf die Nachkommen übertragen werden können.

Eine genaue Antwort auf die Frage, in wieviel Jahren bei Männern Impotenz tritt, ist fast unmöglich, da kann eine Person zu verlieren die Fähigkeit, sexuelle Handlungen und in 40-45 Jahre alt, und die andere kann eine intime Beziehung mit Frauen bis zu 80 Jahren und sogar länger. Alles hängt von den genetischen Eigenschaften des Mannes, sondern auch vom lebensstil und von anderen Faktoren.

Wann kommt die Impotenz

Viele Männer fangen an zu denken, über wie viele Jahre kommt Impotenz, mit dem Niedergang der Libido zu seiner Frau, deshalb versuchen Sie Ihre Kräfte auf der Seite, die voll von Stresssituationen und bedeutsamer Probleme mit der Potenz . Deshalb wenn Sie intime Probleme sollten in Erster Linie einen Facharzt aufsuchen, die hilft, um die Ursache dieses Zustandes und bei Bedarf holt den Verlauf der Behandlung.

Es ist unstrittig, dass auf das Alter der Offensive Impotenz, wirkt sich das Vorhandensein oder fehlen von schlechten Gewohnheiten, so dass die Pflege der eigenen Gesundheit verlängert die Zeit der vollwertigen intimen Beziehungen.

Schließlich bewegen wenn kommt auch noch dran denken, über wie viele Jahre, bei Männern Impotenz beginnt, hilft die Einnahme von speziellen unterstützenden Medikamenten. Nicht unbedingt kaufen starke Chemische Mittel ist völlig ausreichend, die Aufmerksamkeit auf Natürliche Medikamente. In der Folge bekommt die Ladung Kräfte, vergessen Sie die Probleme mit der Erektion, verbessert den Zustand nicht nur die Geschlechtsorgane, sondern auch des ganzen Organismus.

Durch den Einsatz von nützlichen pflanzlichen Nahrungsergänzungsmitteln kann für eine lange Zeit, um den Prozess des abnehmenden sexuellen verlangen und verlängern den Zeitraum des aktiven Lebens.

21.08.2018