Wie die Verbesserung der Potenz in den 60er Jahren

Alter — Zeit der Erholung und Erinnerungen für Frauen, aber nicht für Männer. Sie, im Gegensatz zu den schwachen Geschlechts, im Alter von 60 Jahren behalten kräftige Vorrat «Schießpulver in den Spind», und genauso, wie junge Menschen, sehnen sich nach dem hellen ein erfülltes Leben. Sex sollte nicht den letzten Platz belegen, denn der Mann auch in diesem Alter könnte durchaus wieder Vater werden (solche Fälle sind keine Seltenheit). Wenn nicht ein «aber» — eine allmähliche Schwächung der Potenz.

Norm und Pathologie — wie Sie feststellen, ob alles in Ordnung ist

Potenz bei Männern 60 Jahre

Die Besonderheit des männlichen Körpers besteht darin, dass das Alter, in 60 oder sogar 70 Jahre alt, der Zustand Ihrer Fortpflanzungsorgane ist so ein funktionstüchtiger Mechanismus, wie im Erwachsenenalter. Jedoch in der Arbeit der Geschlechtsdrüsen bereits Prozesse erlschen. So, Erektion tritt nicht bei der Entstehung der Gedanken über Sex, sondern nur nach sorgfältiger Stimulierung der erogenen Zonen, sondern den Penis sogar in der Lage, volle Erektion erreicht nicht jene Größen, die im Alter von 20-30 Jahren. Mehrere kleinere Volumen zu erwerben und Testikel.

Alle diese Merkmale in keiner Weise Zeugen von Impotenz. Vielmehr ist es ein Zeichen dafür, dass der Mann älter wurde. Dennoch, in vielen Situationen nach der überwindung der Schwelle von 60 Jahren Mann vertraut werden «Fehler» im Bett:

  • die Erektion kann nicht genug stark für die Ausübung des Geschlechtsverkehrs;
  • die Empfindlichkeit des Penis reduziert werden kann, so dass Sie nicht in der Lage, zum Orgasmus kommen, oder es wird nicht ausreichend hell und lang;
  • Geschlechtsverkehr kann am Ende sehr schnell wegen der vorzeitigen Ejakulation.

Darüber hinaus, bei Männern bis 70 Jahren kann überhaupt ein Abgrund Interesse an Sex wegen der ständigen Müdigkeit. Alarm schlagen bei dieser Gelegenheit in den Sinn kommt, nicht alle, Z. B. die Kategorie von Männern, die sich wohl fühlen, und ohne intime Beziehungen. Wenn der Wunsch und die Möglichkeit, ihn zu verwirklichen fehlt, kann man darüber nachdenken, wie die Verbesserung der Potenz.

In welche Richtung gehen

Bevor die Behandlung zu beginnen altersbedingte Impotenz, Mann sollte zumindest ein grundlegendes Verständnis der Ursachen Ihres Auftretens. So, wenn für junge Menschen, die kaum 30 Jahre alt, ein großes Risiko zu verlieren besteht in der Potenz psychischen Störungen infektiöse und entzündliche Erkrankungen des Urogenitaltraktes, nach 60 Jahren die führende Position besetzen solche Gründe, wie vaskuläre Pathologie und Erkrankungen der Prostata. Und das bedeutet, dass die Verbesserung der Potenz hängt ganz von der Therapie der Grunderkrankungen.

Ein ebenso wichtiger Faktor bei der Entstehung von Impotenz in diesem Alter — Natürliche Verringerung des Testosteronspiegels. Verstärken die Synthese dieses Hormons unter die Kraft oder die Hormonersatztherapie oder der Einnahme von Stimulanzien, die auf eine Zunahme der Aktivität der Geschlechtsdrüsen. Übrigens, Ihre Rolle gut ergänzen Folk Heilmittel für die Wiederherstellung, die Sie können, und die gewohnte Medikament in der Apotheke gekauft werden.

Erhöhte Wirksamkeit in 60 Jahren — Highlights

Trotz der landläufigen Meinung über die Potenz bei Männern im fortgeschrittenen Alter, ist es durchaus möglich, auch wieder ohne den Einsatz solcher bekannten Stimulanzien wie Viagra. By the way, diese Medikamente oft negative Auswirkungen auf das Herz-Kreislauf-System, und nach deren Anwendung durchaus passieren kann, einen Anfall von Hypertonie.

Die Grundlage der Therapie bei Impotenz im Alter von 60 und mehr Jahren ist eine umfangreiche Reihe von Maßnahmen, jeden Punkt der gilt als extrem wichtig. Die besten Tricks folgende Lösungsmöglichkeiten:

Potenz
  1. Behandlung von bestehenden chronischen Erkrankungen notwendigen Medikamente und, falls erforderlich, operativ. Besondere Aufmerksamkeit sollte auf die Krankheiten des endokrinen Systems — Diabetes mellitus, Hypothyreose, sowie Pathologien der Leber und der Prostata, Arteriosklerose.
  2. Die Einhaltung einer speziellen Diät, die es ermöglicht, stärken nicht nur die Durchblutung in den Genitalien, sondern im ganzen Organismus, sowie die Senkung der Cholesterinwerte im Blut und sättigen Sie mit Sauerstoff, Mineralien, Spurenelementen und Vitaminen. Es ist wichtig zu erinnern, dass die Ernährung entsprechend dem Alter — gutes Heilmittel für viele Krankheiten.
  3. Körperliche Aktivität mit einer maximalen Einbindung in den Prozess der Muskeln der Beckenregion. Es gibt viele übungen, die Sie leicht zu Hause durchführen, ohne spezielle Vorbereitung. In den meisten Fällen empfiehlt sich gymnastik Kegel. Sie üben nicht nur bei Impotenz, sondern auch bei anderen Störungen der Beckenorgane.
  4. Normalisierung des Sexuallebens. Ja, so seltsam es klingen mag, aber um die Potenz zu steigern, müssen Sie zu trainieren. Das bedeutet nicht, dass der Sex muss geschehen streng nach dem Kalender drei mal pro Woche. Genug wird nicht zulassen, dass zu lange Pausen zwischen intimen Kontakten. Wenn Sie geschehen, in Abständen von anderthalb Wochen, sollte sich an diesem «Zeitplan» die ganze Zeit.
  5. Behandlung der zugrunde liegenden Krankheit und Impotenz Volksmedizin — Abkochungen, Tinkturen, Kerzen und Salben enthalten Kräuter, Honig und andere «Live» - Produkte. Kochen der Droge kann zu Hause, oder kaufen fertige Bio-Medizin in der Apotheke. Die erste Option ist vorzuziehen, da beim Kauf Kräutermischung, zum Beispiel, kann man nicht sicher ist in seiner Authentizität und Natürlichkeit.

Nicht weniger als ein Medikament, für ältere Männer nützlich und psychologische Wirkung. Auch trotz der Tatsache, dass im Alter von 60 Jahren psychologische Pathologie ist selten Ursache für Impotenz, solche Situationen haben immer noch Platz sein.

Therapeutische Ernährung

Die komplexe Behandlung von Impotenz undenkbar ohne Einhaltung einer Diät. Bei Männern nach 60 Jahren etwas reduziert Bedarf an tierischen Eiweiß und Kohlenhydraten, und all dies muss berücksichtigt werden bei der Zusammenstellung des Menüs. Erektionen, erhöhen die wollen die meisten Männer im fortgeschrittenen Alter, gut gestärkt beim Gebrauch der folgenden Produkte:

  • Früchte und Beeren in frischer Form (bis zu 200 G pro Tag) — Sie enthalten die für den Organismus notwendigen Mineralien und vitaminkomplexe;
  • Gemüse, vorzugsweise grün und gehören zur Familie der Kreuzblütler;
  • Nüsse, meist Pistazien, Paranüsse und Walnüsse in Kombination mit Trockenfrüchten und Honig — sehr gutes Mittel, um die Potenz zu erhhen;
  • Getreide und Hülsenfrüchte, vor allem, wenn ein Diabetes mellitus;
  • Reich an Omega-3 Säure fettem Fisch, vorzugsweise Marine;
  • Milchprodukte und Käse.

Solche Produkte, wie Eier, fettes Fleisch, Sahne, kontraindiziert für Männer im fortgeschrittenen Alter. Sie enthalten Cholesterin, das schädlich wirkt sich auf die Potenz.

Medikamentöse Therapie

Bei der Senkung der Potenz Behandlung mit pharmakologischen Mitteln kann eine große Hilfe sein. Bei diesem Experten darauf bestehen, dass die notwendige Medikamente, in Erster Linie Einfluss auf die Blutgefäße. Nach dem passieren einer Therapie mit solchen Mitteln bei den Männern gab es eine deutliche Verbesserung des Zustandes des gesamten Organismus, normalisiert den Stoffwechsel, verbessert die Synthese von Hormonen und Enzymen, folglich verstärkt sich und die Erektion.

übungen für Potenz

Die Behandlung beinhaltet auch andere Medikamente mit unterschiedlichen Eigenschaften:

  • die Stimulatoren des Stoffwechsels im Körper auf der Grundlage von bioaktiven Inhaltsstoffen, Vitaminen und Mineralien;
  • Medikamente, die Eigenschaft zu hemmen Substanz (diese Mittel können Sie nehmen in einigen Fällen, unmittelbar vor dem Geschlechtsverkehr, nicht mehr als 1 Tablette pro Tag);
  • Medikamente zur Normalisierung des Stoffwechsels, vor allem, wenn bestimmt endokrine Erkrankungen;
  • hormonelle Mittel, die Einfluss auf die sexuelle Sphäre, die Normalisierung Ihrer Funktionen — Testosteron-Präparate in Form von Pflaster, Injektionen, Tabletten oder Cremes/Salben.

Gute Wirkung bei psychogenen Impotenz Antidepressiva geben. Auch FR die erhhung der Potenz Häufig verwendete Tools, die nicht ursprünglich für Ihre Therapie. Als Beispiel können wir eine spezielle Salbe. Zunächst werden Ihre Anwendung eingeschränkt wurde solche Diagnosen wie Hämorrhoiden und Analfissuren. Aber der Effekt von Ihrer Anwendung zu verbreiten und auf den urogenitalen Bereich — Salbe gut funktioniert und auf die Erhöhung der Potenz.

Verwenden Medikamente aufgeführten Gruppen kann man zu Hause — bei Männern sollte kein Problem mit der Einnahme von oralen Mitteln. Dabei ist es wichtig, sich strikt an die Empfehlungen der ärzte, da viele Medikamente haben Kontraindikationen, Besonderheiten der medikamentösen Kompatibilität und andere Details, die die Behandlung erschweren können.

Besondere Sorgfalt und Genauigkeit erfordert Hormontherapie — keine Verletzung des Regimes führen zu erheblichen Veränderungen, bei denen von der Impotenz befreien wird extrem schwierig sein. Hormone dürfen nur nach Beratung und einer ausführlichen Untersuchung.

Folk Heilmittel für die Potenz

Die zweitbeliebteste Methode nach der ärztlichen Therapie Behandlung, die eine langfristige Einnahme von pflanzlichen Präparaten mit stimulierende, entzündungshemmende, regenerierende Wirkung. Traditionellen Methoden erfolgt die Behandlung etwas länger als die synthetischen Medikamenten, sondern auch die Wirkung, die Sie haben mehr widerstandsfähig.

Zu den beliebtesten Kompositionen, die Erektionen verbessert in der Heimat, traditionelle Heiler besonders geschätzt folgende:

  • Die alkoholische Tinktur mit Ginseng — nach der Benutzung hat es eine deutliche Zunahme der Kraft und Ausdauer, normalisiert den Hormonhaushalt und Stoffwechselprozesse.
  • Perga (gesammelt, aber nicht überarbeitete Bienen Pollen) ist das Mittel gilt als eine ausgezeichnete Stimulans Energie, der sexuellen Energie bei Männern.
  • Die Samen von Cannabis Sativa ausgezeichnet, erhöhen die Synthese von Testosteron Spermatogenese und Sonnenblumenkerne sind besonders nützlich nach 60 Jahren.
  • Gras Dubrovnik gewöhnlicher in der Form von Auskochen — fast sofortige Mittel gegen Impotenz, anregend Offensive Erektion schon nach einer Stunde nach der Einnahme.
  • Dodder Samen europäischen und Spargel — die Behandlung der sexuellen Dysfunktion mit Ihnen schneller geht, da gelten Sie als hervorragendes Mittel zur Steigerung der Erregung und Verstärkung der Erektion nach 60 Jahren.
  • Der Strahl der männlichen Moschustier — ein mächtiges Stimulans der sexuellen Funktion, die in Form einer alkoholischen Tinktur wirkt schnell.

Auch die Behandlung der erektilen Dysfunktion ist die Verwendung der üblichen Lebensmittel — Zwiebeln, Knoblauch, getrocknete Früchte (vor allem Pflaumen), Walnüssen und Honig. Zu Hause gut verwenden eine Mischung aus krutschenych in einem Fleischwolf Walnüsse Nüsse mit Feigen, Pflaumen, Sesam-Körnern und Mohn. Selbst die Behandlung mit diesem Mittel besteht in der täglichen Einnahme der Mischung einen Esslöffel dreimal täglich.

Behandlung der Potenz

Egal, wie viele Mann-Jahre, der Wunsch, eine Erektion und die Fähigkeit, eine sexuelle Handlung zu Begehen, als solche, kann zufrieden sein mit der Verwendung der verfügbaren Mittel. Dabei ist es wichtig, das vorhandene Problem nicht beschönigen, aber an einen Spezialisten wenden — Urologen und andere. Er hilft, dass alle Veränderungen im Körper, und so genau wie möglich berechnen die erforderliche Dosierung für die Therapie ausgewählten Medikamenten. Darüber hinaus ist es wünschenswert, schlechte Gewohnheiten aufzugeben, denn Sie können reduzieren auf «Nein» alle Anstrengungen zur Beseitigung der sexuellen Dysfunktion und den wichtigsten Krankheiten.

27.12.2018